SAPHIR

Beschreibung zu SAPHIR

Die Schaltzentrale für Ihre Qualitätssicherung

Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine

Diese Sichtweise ist oberste Priorität bei der Entwicklung der 3D-Mess- und Auswertesoftware SAPHIR. Die Einsetzbarkeit in der kompletten Palette von Multisensor-Messmaschinen, Werkstatt-Mikroskopen, optischen Messgeräten sowie Mess- und Profilprojektoren und die vollkommene Integration in bestehende Umfelder zeugen von der hohen Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der SAPHIR. Seit 1983 wird die Software kontinuierlich durch unser Entwicklungsteam im Hinblick auf neue Anforderungen des Marktes weiterentwickelt und es werden mit großem Weitblick neue Funktionalitäten integriert. SAPHIR zählt heute zu den weltweit renommiertesten Erzeugnissen für diesen Einsatzbereich. Die von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) zertifizierte Messsoftware besticht durch ihren klaren Aufbau und einfache Bedienung. Sie ist, dank ihrer Struktur im Bereich der Steuerung, der Sensorik und des Datenaustausches, multisensorfähig und universell einsetzbar.

Kostenreduzierung dank Multisensor

Das Detail bestimmt die Präzision des Ganzen – um das Detail jedoch rationell zu messen, ist die Auswahl des richtigen Messsensors das A und O. Die 3D-Mess- und Auswertesoftware SAPHIR wurde von Beginn an für dieses Einsatzgebiet konzipiert und ermöglicht auf einzigartige Art und Weise den Einsatz unterschiedlichster Sensoren in einem Softwarepaket. Ganz gleich, ob Sie grob- oder feintolerierte, matte oder glänzende, helle oder dunkle Werkstücke zu messen haben, der passende Sensor steht immer zur Verfügung. Schwarz/Weiß- oder Farbkamera für Auf- und Durchlichtmessung, programmierbare LED-Sektorenauflichtbeleuchtung, taktiler oder scannender Taster (alternativ mit Schwenkkopfsystem) oder ein hochgenauer Messlaser sind die elementaren Voraussetzungen für einen zielgerichteten und kostenoptimierten Einsatz der Messmaschine. Während des Messablaufs können alle Sensoren automatisch gewechselt und eingesetzt werden, ohne dabei das Messprogramm zu stoppen oder zu wechseln. Eine Software für alle Sensoren – effizient und bedienerfreundlich für volle Konzentration des Anwenders auf die Messaufgabe.

Passgenau!

Hinten zu kurz, vorne zu lang – mit 2D- und 3D-BestFit machen Sie immer eine gute Figur. Optimales Einpassen der gemessenen Istdaten in die durch DXF vorgegebenen 2D-Solldaten. Somit erhalten Sie die bestmögliche Toleranzausnutzung. Optional können auch 3D-Formate wie CATIA, AutoCAD (DWG), 3DStudio (.3ds), Lightwave (.lwo), Step (.stp, .step), RawTriangles (.raw), STL (.stl), VDA (.vda), VRML (.vrml, .wrl), Wavefront (.obj), PDF (.pdf, .ai, .eps) und TXT(.txt) verarbeitet werden. Sowohl mit den daraus gewonnenen 2D-Modellschnitten als auch mit zusammengefassten Regelgeometrien und 3D-Freiformflächen ist ein BestFit möglich.

Die papierlose Qualitätssicherung

Vielerorts bereits davon gehört, aber in Realität gesehen? Automatisiertes Berichtswesen sorgt bei jedem Messvorgang für eine dokumentierte Qualität – und das ganz ohne Papier! Die Ergebnisse können gleich über Netzwerk auf die vordefinierten Serverplätze als PDF-Dateien abgelegt und weiterverarbeitet werden. Unter anderem sind dies:

  • Erstmusterprüfbericht
  • Grafisches Protokoll
  • Prüfprotokoll

Schnelles Erlernen der Messsoftware SAPHIR dank werkstattorientiertem Messen

  • In wenigen Schritten kommt man zum Ergebnis
  • Die intuitive Bedienerführung erleichtert das Lernen
  • Automatisches Messen von unbekannten Konturen möglich
  • Kreise und Geraden werden automatisch erkannt
  • Klar strukturierte Benutzeroberfläche vereinfacht das Messen
  • Schnelles Erstellen von automatisch ablaufenden Messprogrammen
  • Keine Programmierkenntnisse für das Erstellen der Programme erforderlich
  • Messprogramme werden als Baumstruktur im Klartext dargestellt
  • Makros, Unterprogramme sowie Schleifenprogrammierung vereinfachen die Programmerstellung für kontinuierliche Messaufgaben
  • Grafische Darstellung aller gemessenen Elemente sowie daraus Konstruktion neuer Elemente und Ermittlung der Messwerte 

Prospektdownload

Alle abgebildeten Maschinen können Optionen enthalten, welche im Grundlieferumfang nicht enthalten sind. Technische Änderungen vorbehalten.